Kammerorchester Basel
Zum Künstler Kammerorchester Basel

Johann Friedrich Fasch: Concerti & Ouvertüren

Der Anhalt-Zerbster Hofkapellmeisters Johann Friedrich Fasch (1688-1758) gilt als ein bedeutender deutscher Instrumentalkomponist der Bachzeit und wurde auch von Bach selbst sehr geschätzt. Das gerade mit dem Echo Klassik 2008 als Ensemble des Jahres ausgezeichnete Kammerorchester Basel, hier zu hören mit Barockinstumenten und in alter Stimmung, kombiniert auf seiner neuen CD interessante Werke von Fasch. Zwei farbenreichen Ouvertüren (in D-Dur, FWV K:D3 und in g-moll, FWV K:G3) stehen zwei virtuos brillante Konzerte gegenüber: zum einen das bekannte Trompetenkonzert mit Giuliano Sommerhalder auf der Barocktrompete, zum anderen das Violinkonzert in D-Dur, FWV I:D4a mit der Konzertmeisterin Julia Schröder als Solistin. Mit dieser CD beweist das Kammerorchester Basel, dass es meisterhaft und beschwingt dem Geist der Werke auf den Grund geht - eine Barockmusik, die einfach gute Laune macht. Hervorragende Rezensionen erschienen in folgenden Medien: Fono Forum, 05/09 "Das Kammerorchester Basel gehört zu jenen Ensembles, die sowohl auf alten wie auch auf modernen Instrumenten spielen. Dies führt zu gewissen Kompromissen in der Spieltechnik, an denen Spezialisten sich stoßen mögen, die aber einen auf Sicherheit und Wendigkeit ausgerichteten Vortrag ermöglichen. So glänzt Giuliano Sommerhalder in dem einigermaßen bekannten Trompetenkonzert mit strahlendem Ton und scheinbar müheloser Geläufigkeit, wie auch Julia Schröder in dem üppig orchestrierten Violinkonzert einen sehr souveränen Eindruck hinterlässt? Insgesamt kann das Kammerorchester Basel indes durch sein lebendiges und bei aller Deutlichkeit nichts übertreibendes Spiel sehr für sich einnehmen. Vor allem aber macht diese unterhaltsame Aufnahme deutlich, warum die Leipziger 1723 als Thomaskantor lieber Fasch als Bach gehabt hätten." 4 Punkte Rondo, 03/09 "Darüber hinaus gibt es eine Menge weiterer Stücke von Fasch kennenzulernen ? die CD des Kammerorchesters Basel bleibt ? kompakt und schlank bei gleichzeitig guter Transparenz und optimaler Herausarbeitung der einzelnen Instrumentalfarben - eine großartige Leistung auf dem Gebiet der Orchesterdisziplin, die vielleicht nicht ganz zufällig gerade unter der Leitung der mit dem Ensemble sehr vertrauten Konzertmeisterin Julia Schröder zustande kam." 5 Punkte

Tracklisting

Disc 1

  1. Johann Friedrich Fasch

    1. Overture for Orchestra in D Major, FWV K:D3
    2. I. Ouverture
    3. II. Air
    4. III. Gavotte alternativement - Gavotte II
    5. IV. Air
    6. V. Bourée
    7. VI. Menuet
    1. Concerto for Trumpet, 2 Oboes, Strings and Continuo
    2. I. Allegro
    3. II. Largo
    4. III. Allegro moderato
    1. Overture (Suite) for Orchestra in G minor, FWV k: G3
    2. Ouverture
    3. Air: Un poco allegro
    4. Gavotte
    5. Air
    6. Hornpipe
    7. Aria
    8. Menuet aternativement & Menuet 2
    1. Concerto for Orchestra in D Major, FWV I:D4a
    2. I. Allegro
    3. II. Andante
    4. III. Allegro

Weitere Veröffentlichungen