Philharmonischer Kinderchor Dresden
Philharmonischer Kinderchor Dresden - Abendlieder

Abendlieder

Zur Ruhe kommen und den Tag musikalisch ausklingen lassen - das gelingt am besten mit stimmungsvollen Abendliedern.

Nach seinem großen Erfolg mit Weihnachtsliedern präsentiert der Philharmonische Kinderchor Dresden auf seinem neuen Album für Sony Classical bekannte, aber auch weniger bekannte und entdeckenswerte Abend- und Wiegenlieder. Dazu gehören Brahms' "Guten Abend, gut Nacht", das französische Kinderlied "Au claire de la lune", die Volkslieder "Es ist so still geworden" und "Im schönsten Wiesengrunde", "Mein Stern" von Bedrich Smetana sowie das finnische Lied "Tundra". Bei mehreren Liedern wird der Chor zudem von Musikern der Dresdner Philharmonie begleitet wie bei "Abend wird es wieder", "Weißt du wie viel Sternlein stehen", "Wer hat die schönsten Schäfchen", "Abends will ich schlafen geh'n" sowie bei "Schlafe, holder, süßer Knabe" (Franz Schubert) und "Cantique de Jean Racine" (Gabriel Fauré). Die berühmte "Gymnopedie Nr. 1" von Satie und Debussys "Claire de la lune" erklingen auf dem abwechslungsreichen Album rein instrumental in Bearbeitungen für Streichquartett.

Mit "Abendliedern" erzählt der Philharmonische Kinderchor Dresden von Geschichten vom Mond, der auf die Reise geht, von der Sehnsucht nach der vergangenen Kindheit bis hin zur Freude auf den neuen Morgen. Die klangtechnisch hochwertige Aufnahme entstand im neuen Konzertsaal des Kulturpalasts Dresden.