Das Label Sony Classical

Sony Classical ist eines der größten und erfolgreichsten Label für klassische Musik, welches viele herausragende Interpreten exklusiv unter Vertrag hat: Künstler wie Jonas Kaufmann, Yo-Yo Ma, Plácido Domingo, Igor Levit, Teodor Currentzis, Khatia Buniatisvhili, Christian Gerhaher, Sol Gabetta, Juan Diego Flórez, Arcadi Volodos, Simone Kermes, Teodor Currentzis oder Cameron Carpenter arbeiten vertrauensvoll und produktiv mit Sony Classical zusammen. Im Ergebnis entstanden maßstabsetzende Produktionen sowohl, was deren Vielfalt, als auch ihre künstlerische Qualität anbelangt. Regelmäßig dominieren aktuelle Aufnahmen aus dem Hause Sony Classical die weltweiten Klassikcharts.

Zugleich nimmt sich Sony Classical mit Hingabe und musikalischer Kompetenz eines kostbaren, kulturellen Erbes an und kommt, indem es die Kataloge von CBS/Columbia und RCA, einem der ältesten Klassik-Labels der Welt pflegt, auch seiner künstlerischen Verantwortung nach. Immer neue musikalische Schätze werden aus den Archiven geborgen. Sorgfältig remasterte Aufnahmebänder, aufwändig reproduzierte Plattencover der Originalausgaben, umfangreiche Textrecherchen – all das ermöglicht eine intensive Wiederbegegnung mit Jahrhundert-Künstlern wie Glenn Gould, Vladimir Horowitz, Leonard Bernstein, Igor Strawinsky, Jascha Heifetz, Artur Rubinstein, George Szell, Bruno Walter, Swjatoslaw Richter, oder Fritz Reiner.

Sony Classical gehört zu Sony Music, einem der größten Produzenten von Musik weltweit und damit zur Sony Corporation. 1988 entschloss sich die Sony Corporation, ihre Produktpalette von Fernsehern, CD-Playern, Walkmen und High-End-Geräten zu erweitern: 1988 erwarb sie  die CBS-Records-Gruppe (USA), so entstand Sony Music. Zwei Jahre wurde das Label Sony Classical ins Leben gerufen - die zwei Sechzehntelnoten auf rotem Grund waren und sind bis heute das Logo von Sony Classical.
 

 

Sony Classical LogoColumbia Records