Viviane Chassot
Zum Künstler Viviane Chassot

Mozart: Piano Concertos Nos. 11, 15 & 27 (Performed on Accordion)

Künstler

Das 27. und damit letzte Klavierkonzert Mozarts ist in mancher Hinsicht das reifste und wertvollste Klavierkonzert des Komponisten. Formal weist das Konzert eher auf frühe Werke hin. Dennoch enthält dieses Werk Eigentümlichkeiten und Neuerungen, die beweisen, dass Mozart bis zum Schluss auf der Suche nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten war. Die Ausnahmestellung beruht auch auf seiner schwermütigen Emotionalität. Das ganze Werk weist mit dieser Thematik stark in die zukünftige Epoche der Romantik und wurde vor allem deshalb von der Akkordeonistin Viviane Chassot als Höhepunkt ihres Albums mit drei Mozart-Klavierkonzerten ausgewählt, die sie auf dem Akkordeon interpretiert. Neben dem B-Dur-Konzert gibt es das virtuose 15. Konzert in derselben Tonart, sowie das 11. Konzert in F-Dur, Begleitet wird sie dabei von der Camerata Bern, einer flexiblen Formation ohne Dirigenten, die sich nicht erst nach der Übernahme der künstlerischen Leitung durch die international hoch angesehene Geigerin Patricia Kopatchinskaja zu einem weltweit anerkannten Kammerorchester entwickelt hat. Alle drei Konzerte sind in diesen, von der Solistin selbst erstellten Fassungen für Akkordeon und Orchester Welt-Ersteinspielungen.

Tracklisting

Disc 1

  1. Wolfgang Amadeus Mozart

    1. Piano Concerto No. 11 in F Major K. 413, Arr. for Accordion and Chamber Orchestra
    2. I. Allegro
    3. II. Larghetto
    4. III. Tempo di menuetto
    1. Piano Concerto No. 15 in B-Flat Major, K. 450, Arr. for Accordion and Chamber Orchestra
    2. I. Allegro
    3. II. Andante
    4. III. Allegro
    1. Piano Concerto No. 27 in B-Flat Major, K. 595, Arr. for Accordion and Chamber Orchestra
    2. I. Allegro
    3. II. Larghetto
    4. III. Allegro