Prague Sinfonia Orchestra & Christian Benda

Mozart : Salieri - Rivalry?

Mozart und Salieri - waren sie erbitterte Feinde oder respektierten sie sich gegenseitig als Komponisten? Wahrscheinlich ist eher das Letztere der Fall. Ein Ort, an dem die zwei Musiker - neben Wien - ihre Werke einem musikhungrigen Publikum präsentierten, war die böhmische Metropole Prag. Mit ein Grund für das Prague Sinfonia Orchestra unter der Leitung von Christian Benda, einen Querschnitt durch das sinfonische Schaffen der beiden Komponisten zu präsentieren. Neben zahlreichen Opern-Ouvertüren gibt es die komplette "Prager-" sowie die "Haffner-Sinfonie" von Mozart. Das interessanteste Werk dürfte aber zweifelsohne die Kantate "Per la ricuperata salute di Ofelia" von 1785 sein. Bei diesem Werk handelt es sich um eine Gemeinschaftskomposition von Antonio Salieri, Wolfgang Amadeus Mozart und einem gewissen "Cornetti" auf einen Text von Lorenzo da Ponte. Die zur Wiedergenesung der italienisch-englischen Sängerin Nancy Storace geschriebene Kantate für Singstimme und Klavier gilt als wichtigster Beleg für ein eher freundschaftlich-kollegiales Verhältnis der Komponisten Salieri und Mozart. Wer sich hinter dem Namen "Cornetti" verbirgt, ist bis heute nicht geklärt. Vermutlich handelt es sich um ein Pseudonym. Der Titel des Werkes spielt auf die Rolle der Ofelia in Salieris "La grotta di Trofonio" an, in welcher die Storace 1785 nach ihrer Genesung wahre Triumphe feierte. Die Existenz des Werkes war nur durch zeitgenössische Zeitungsannoncen im Wienerblättchen und in der Wiener Realzeitung belegt, in denen das Werk vom Wiener Verlag Artaria beworben wurde. Sowohl der Text als auch die Musik galten als verschollen, bis der deutsche Komponist und Musikwissenschaftler Timo Jouko Herrmann im Dezember 2015 in den Sammlungen des Nationalmuseums in Prag eine bei Joseph von Kurzböck gedruckte Ausgabe ausfindig machen konnte. Das ursprünglich für Sopran und Tasteninstrument geschriebene Werk erklingt auf dem vorliegenden Doppel-Album in einer vom Cellisten und Dirigenten Christian Benda erstellen Version für Sopran (es singt Dagmar Williams vom Philharmonischen Chor Prag) und Orchester. Welt-Ersteinspielung!