Pretty Yende
Zu Pretty Yende:

Biografie

Die südafrikanische Sopranistin Pretty Yende wurde 1985 in der kleinen, abgelegenen Stadt Piet Retief, etwa dreihundert Kilometer von Johannesburg entfernt, geboren und wurde durch ihren Kirchenchor bekannt. Im Alter von sechzehn Jahren hörte sie das "Flower Duet" aus Lakmé in einer Fernsehwerbung von British Airways und war so fasziniert von ihrer Schönheit, dass sie entschlossen war, mehr darüber zu erfahren. Als sie erfuhr, dass es sich um eine Oper handelt, entschied sie sich in diesem Moment, ihre Pläne, eine Buchhalterin zu werden, aufzugeben und stattdessen eine Ausbildung zur Opernsängerin zu absolvieren.
Bald darauf erhielt sie ein Stipendium für ein Studium am South African College of Music in Kapstadt bei Professor Virginia Davids, und trat als erste schwarze Frau während der Apartheidjahre in Südafrika auf Opernbühnen auf. Mit Davids Hilfe blühte Yendes außergewöhnliches Talent und siegte sowohl bei den Internationalen Hans Gabor Belvedere (2009) als auch bei den Operalia-Wettbewerben (2011). In beiden Kategorien gewann sie in jeder Kategorie erste Preise.
Ihre Erfolge führten auch zu einem Angebot, an dem prestigeträchtigen Nachwuchskünstlerprogramm der Mailänder Scala (2009–2011) teilzunehmen, bei dem sie 2010 ihr Bühnendebüt gab. Im selben Jahr gewann sie außerdem erste Preise beim Leyla Gencer Voice Competition und Concours International de Belcanto Vincenzo Bellini.
Pretty Yende ist in allen großen Opernhäusern der Welt aufgetreten und wurde in der Presse vielfach gelobt. "Von Diamanten-Ton und einem Megawatt-Lächeln besessen ... eine Sopranistin von wahrer musikalischer Intelligenz", sagte The Telegraph nach ihrem Debütabend in London. Als sie 2013 einen Monat nach ihrer Ankündigung in Rossinis "Le Comte Ory" neben Juan Diego Flórez (als Nachfolgerin von Nino Machaidze) an der New Yorker Metropolitan Opera zu singen begann, fand sie begeisterte Anerkennung. "Ihre Stimme hat einen leuchtenden Glanz, kombiniert mit stählerner Entschlossenheit ... Sie hat einige der schwierigsten Koloraturpassagen mit brillanter Präzision geliefert", sagte die New York Times nach diesem sensationellen Debüt an der Metropolitan Opera. 

Yende ist Exklusivkünstlerin bei Sony Classical und veröffentlichte bislang die zwei Alben "A Journey" und "Dreams". 

 

Aktuelles Album

Dreams

Künstler Pretty Yende

Veröffentlichungs Datum: 27.10.2017

Selten wurde das Debütalbum einer Sängerin so von der Kritik bejubelt, wie "Journey", für das Pretty Yende auch mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet wird. "Alles, was die Wundersopranistin aus Südafrika singt, klingt flaumfederleicht", hieß es beispielsweise in der ZEIT. Oder "blitzsauber und strahlend in den Höhen, federnd und virtuos in den Koloraturen", hörte CRESCENDO. Auf ihrem zweiten Album "Dreams" taucht Pretty Yende noch tiefer in die abgründig leuchtende Belcanto-Welt von Bellini, Donizetti und Meyerbeer ein. Im Zentrum steht die Wahnsinnszene aus "Lucia di Lammermoor", einer Partie, mit der sie an den großen Bühnen der Welt von New York über Paris, Mailand und Berlin Triumphe feiert.

Weitere Veröffentlichungen