Sony Logo
See Siang Wong
Zu See Siang Wong:

Biografie

Als «feinsinnigen Klangmaler» bezeichnete die NZZ den Pianisten See Siang Wong, der sich mit persönlichen Interpretationen einen Namen gemacht hat. Bereits als Zwölfjähriger debütierte er mit dem holländischen Rundfunk-Orchester. Seither haben ihn Konzerte an zahlreiche renommierte Häuser in über 30 Länder Europas, Asiens, Amerikas, des Mittleren Ostens sowie nach Australien gebracht (Tonhalle Zürich, KKL Luzern, Concertgebouw Amsterdam, St. Martin in the Fields London, Salle Olivier Messiaen Paris, Marmorsaal Budapest, Philharmonie St.-Petersburg etc.). Er gastiert regelmässig an bekannten internationalen Musikfestivals. Höhepunkte seiner künstlerischen Laufbahn war die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Dirigenten wie Pierre Boulez, Sir Roger Norrington, Ralf Weikert, Leo Hussain, Howard Griffiths und Philippe von Steinaecker mit Orchestern wie die London Philharmonic Orchestra, dem Radio-Symphonieorchester Wien, dem Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, dem Kammerorchester Basel, dem Zürcher Kammerorchester und dem Musikkollegium Winterthur. Seine umfangreiche Diskographie für Major und Independent-Labels wurden von der Fachpresse hochgelobt und mit Preisen ausgezeichnet. Sie beinhaltet u.a. Klavierkonzerte und Solowerke von den Bach Söhnen, Beethoven, Chopin, Debussy, Haydn, Mozart, Schubert, Schumann. See Siang Wongs Interpretation von Schumanns Klavierkonzert war die favorisierte Einspielung der Jury in einem Blindvergleich in der Sendung «Diskothek im 2» auf Schweizer Radio SRF2 Kultur. Die SoloAlben mit Werken von Chopin, Haydn, Mozart, Schumann und mit Schumanns Klavierkonzert und Beethovens Klavierkonzert Nr. 6 wurden vom Schweizerischen Rundfunk als «Klassik Highlight» gekrönt. 2012 erhielt er für seine Schubert CD (RCA Red Seal) den «Golden Label Award» der Belgischen Schallplattenkritik, sowie 2022 wurde das Mozart Album «Minore» (RCA Red Seal) mit dem «Pizzicato Supersonic Award» ausgezeichnet. 2022 veröffentlicht er sein drittes «Piano Movie Lounge-Album» mit Filmmusik (Sony Classical). Die ersten beiden Alben waren Bestseller in UK (No. 1 in den Klassik-Charts), Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz. See Siang Wong studierte in Holland bei Marjès Benoist und in der Schweiz bei Homero Francesch und Bruno Canino. Er gehört zum exklusiven Kreis der Steinway & Sons-Künstler und lebt heute in der Schweiz. 

Aktuelles Album

Piano Movie Lounge, Vol. 3

Künstler See Siang Wong

Veröffentlichungs Datum: 24.06.2022

Piano Movie Lounge Vol. 3 ist das dritte Album der erfolgreichen Piano Movie Lounge-Serie des Schweizer Pianisten See Siang Wong. Die ersten beiden Alben waren Bestseller nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern auch in UK und in Frankreich, und einzelne Tracks erreichten hohe Zahlen im Streaming. Für Piano Movie Lounge Vol. 3 hat See Siang Wong eine gelungene Mischung aus aktuelleren Soundtracks und Klassikern der Filmmusikgeschichte neu arrangiert und eingespielt, so dass ein stilvolles, abwechslungsreiches und entspannendes Hörerlebnis garantiert ist. Die Bandbreite reicht von Hans Zimmers "He's a Pirate" ("Fluch der Karibik") über John Williams legendäres Star Wars "Main Theme", James Horners unverwechselbare Melodie aus "Der Pate", Dolly Partons "I will always love you ("Bodyguard") bis hin zu Carter Burwells "Bella's Lullaby" aus "Twilight". So erklingen Stücke aus Hit-Filmen wie "Frühstück bei Tiffany", "Titanic" oder auch "Der Herr der Ringe". Die gefühlvollen Arrangements dieser geliebten und unwiderstehlichen Melodien haben bereits ein großes Kinopublikum begeistert und garantieren Entspannung pur.