Sony Logo
Leif Ove Andsnes
Zum Künstler Leif Ove Andsnes

Mozart Momentum - 1785

Künstler

Mozarts schöpferische Kraft explodierte förmlich in den Wiener Jahren 1785 und 1786 – Leif Ove Andsnes geht diesem Phänomen bei seinem Projekt „Mozart Momentum“ nach, gemeinsam mit dem Mahler Chamber Orchestra. 

„Wenn man bemerkt, wie schnell sich Mozart in den frühen Jahren der 1780er Jahre entwickelt hat, fragt man sich: Wie konnte das passieren? Und – was ist passiert? Es geht um die Dynamik seiner Kreativität in genau dieser Zeit“, sagt Leif Ove Andsnes zum Konzept von „Mozart Momentum“. In den folgenden vier Werken testete Mozart die Konzertform bis an ihre Grenzen und stellte weitergehende emotionale Anforderungen an seine Wiener Abonnenten: „Es lag neue kreative Energie in der Luft", sagt Andsnes. „Mozart scheint immer tiefer in die Musik und ihre Ausdruckmöglichkeiten eingedrungen zu sein und neue Techniken ausprobiert zu haben. Ich kenne keine Musik, die eine solche emotionale Vielfalt bietet."

Das Mahler Chamber Orchestra ist für dieses Projekt ein erfahrener Partner von Leif Ove Andsnes. Das Doppelalbum umfasst die Klavierkonzerte Nr. 20-22, das Klavierquartett in g-Moll, die Maurerische Trauermusik KV 477 und Fantasia in c-Moll KV 475 für Soloklavier.

Tracklisting

Disc 1

  1. Wolfgang Amadeus Mozart

    1. Piano Concerto No. 20 in D minor, K. 466
    2. I. Allegro
    3. II. Romanze
    4. III. Rondo, Allegro assai
      1. Piano Concerto No. 21 in C Major, K. 467
      2. I. Allegro maestoso
      3. II. Andante
      4. III. Allegro vivace assai

Disc 2

Weitere Veröffentlichungen