Sony Logo
Wiener Philharmoniker
Zu Wiener Philharmoniker:

Biografie

Die Wiener Philharmoniker setzen sich aus Mitgliedern des Wiener Staatsopernorchesters zusammen und gelten als eines der führenden Orchester der Welt. 2006 und 2007 wurden die Wiener Philharmoniker von „Musikkritikern der bedeutendsten europäischen Fachzeitschriften und Radiosender“, unter Führung der Monatszeitschrift Le Monde de la musique, zum besten Orchester Europas gewählt.

Das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker findet am 1. Januar, also am Neujahrstag statt und wird seit Jahre von Sony Classical veröffentlicht. Es ist überwiegend den Werken der Strauss-Dynastie gewidmet. Die Strauss-Konzerte am Neujahrstag gibt es seit 1941. Sie hießen „Johann Strauss-Konzert Philharmonische Akademie“; ein Vorläuferkonzert fand am Silvestervormittag 1939 statt. Erst nach dem Krieg erhielten die Konzerte den Namen Neujahrskonzert.

Aktuelles Album

Sommernachtskonzert 2021 / Summer Night Concert 2021

Künstler Wiener Philharmoniker, /Igor Levit

Veröffentlichungs Datum: 09.07.2021

Eines der größten Klassik-Konzerte der Welt ist alljährlich das stimmungsvolle Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker, welches in der Regel vor 100.000 Zuschauern im festlich illuminierten Schlosspark von Schloss Schönbrunn in Wien stattfindet. 2021 ist die Zahl der Zuschauer pandemiebedingt auf 3.000 Sitzplätze begrenzt, ein Teil der Karten wurde an Menschen, die in der Pandemie an vorderster Front im medizinischen Bereich und in der Elementarpädagogik tätig waren, vergeben. Millionen von Menschen erreicht das hochklassige Konzert über die in aller Welt angeschlossenen TV-Sender, in Österreich im ORF, in Deutschland bei 3sat. 2021 ist erstmals der Pianist Igor Levit Solist beim Sommernachtskonzert, und erstmalig steht Daniel Harding am Pult der Wiener Philharmoniker. Das abwechslungsreiche Programm steht unter dem Motto "Fernweh". Die Wiener Philharmoniker entführen nach Italien mit Musik von Verdi (Ouvertüre zu "Les vêpres siciliennes"), nach Amerika mit Bernsteins Symphonischen Tänzen aus der "Westside Story", oder mit dem berühmen "Salut d´amour" von Edward Elgar nach England. Jean Sibelius' "Karelia-Suite" steht für Finnland, Claude Debussy lässt die sommerliche Hitze des französischen Südens erglühen in "Prélude à l'après-midi d'un faune", und in ferne Galaxien versetzt Gustav Holts Musik aus den "Planeten". Starpianist Igor Levit präsentiert mit den Wiener Philharmonikern bei diesem besonderen Abend Rachmaninoffs virtuose "Rhapsodie über ein Thema von Paganini, op. 43". Das Konzert erscheint bei Sony Classical als CD, als digitales Album sowie auch auf DVD und Blu-ray, welche die stimmungsvolle Inszenierung im festlich illuminierten Park von Schloss Schönbrunn besonders gut wiedergeben.